Netter Besuch

Englischstunde, höchstens zwei Minuten nach dem Klingeln

 

Ich stehe vor der Klasse, habe gerade meine Tasche neben das Pult gestellt und blicke mich interessiert um. Erst mal die Lage sondieren, wo die Schüler heute so lieb und ruhig sind.

Da geht die Tür auf, die Kollegin Vogt kommt herein und begrüßt meine Klasse.
„Guten Morgen liebe Schüler.“
„Guten Morgen Frau Vogt.“

Sie lächelt, legt ihre Sachen auf dem Pult ab und schlägt einen Ordner auf. Dann zieht sie sich ihre Brille auf die Nase, welche sie in den Pausen gern auf dem Haar trägt, und wird erst dann auf mich aufmerksam. „Ach, Frau Falke, hallo.“

Ich hebe die Hand in der angedeuteten Bewegung einer Begrüßung und sehe sie abwartend an. „Hi.“

Erst in diesem Moment merkt sie, dass hier etwas nicht stimmt und hebt fragend eine Augenbraue. „Hach, was machen denn Sie hier?“

Ich hasse es, wenn die Kollegen so etwas fragen. Als wäre es eine Überraschung, wenn ich mich mal vor eine Klasse stelle… Aber okay, sie meint es ja nicht böse.
„Meine Klasse unterrichten.“

„Ihre Klasse?“ Frau Vogt schaut in die Runde und nickt danach strahlend in die Klasse.
„Stimmt, euch kenne ich gar nicht alle.“

Die Schüler tauschen Blicke, stimmen ihr aber ganz lieb zu.

„ Na, so erklärt sich das, was?“ freut sich Frau Vogt, packt ihre Sachen zusammen, klappt den Ordner wieder zu und setzt ihre Brille zurück auf ihr Haar.

„Tja, dann gehe ich mal, viel Spaß noch, Frau Falke.“
„Danke, wünsche ich Ihnen auch.“

 

Sie winkt den Schülern zu. „Auf Wiedersehen liebe Schüler.“
„Auf Wiedersehen Frau Vogt.“

Damit nickt sie mir noch einmal zu, verschwindet durch die Tür und lässt uns alle ein wenig sprachlos zurück.
Ich für meinen Teil versuche gerade den letzten Gedanken wieder aufzunehmen (Oder hatte ich noch gar nicht angefangen?), da geht die Tür wieder auf.

Frau Vogt steht halb im Flur, halb wieder in meinem Klassenraum, und deutet geradeaus. „Ich habe meine Klasse gefunden, die sind da hinten. Man hört sie schon. Schön, oder?“

„Ja, echt schön.“ antworte ich verdattert, dann geht die Tür wieder zu und ich bin mit meinen Schülern allein.

„Wo waren wir noch gleich stehen geblieben?“

 

 

Besuch ist ja immer so eine Sache. Aber Besuch von Frau Vogt ist wirklich nett, das kann man nicht anders sagen.

Es grüßt ganz lieb
Frau Falke

P.S.: Ich bin froh, dass ihre Schüler so laut waren. Wer weiß, ob sie diese sonst gefunden hätte.

Über Frau Falke

Eine Junglehrerin bloggt über ihren Schulalltag in Klassenräumen und Lehrerzimmern, die Eskapaden der Schülerschaft und die Erlebnisse mit dem einen oder anderen Kollegen.
Dieser Beitrag wurde unter Stundenpläne & Räume abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Netter Besuch

  1. sunshinemuffin schreibt:

    Das ist doch süß *kicher*

  2. frl_wunder schreibt:

    hihi, beruhigend, dass es so etwas auch an anderen Schulen gibt 😀
    Wenigstens hat Frau Vogt es gleich eingesehen, dass sie sich geirrt hat – unser Lateinlehrer fängt da immer Diskussionen mit seinen Kollegen an xD

  3. theomix schreibt:

    Och ja, Überraschung.
    Aber den Kopf hatte Frau Vogt noch angeschraubt?

  4. pausenkaffee schreibt:

    Noch interessanter wäre allerdings gewesen, wenn sie ihren Unterricht einfach angefangen hätte 😀

  5. Nele Abels schreibt:

    Sowas könnte mir auch passieren. Im Zweifelsfall frage ich manchmal schon mal nach: „Bin ich hier richtig?“ „Nein!“ „Aber ich habe Sie doch in Geschichte?“ „Das war im letzten Semester…“

    Allerdings habe ich auch ein miserables Namensgedächtnis; ich habe schon alle möglichen mnemotechnischen Mittel versucht, hilft alles nix. Wenn ich einen großen Kurs nur eine Doppelstunde sehe, werde ich die Namen nicht lernen.

  6. Nadine schreibt:

    Hihi, Frau Vogt ist lustig, so war mein Klassleiter auch – und hat mal mit meinem Deutschlehrer gestritten, wer uns jetzt grad unterrichten darf.

  7. grundschulkletterei schreibt:

    Hehe, sehr schöne Situation! Nächstes mal setzt sie vielleicht einen drauf und fängt noch kurz mit dem Unterricht an!

  8. Jürgen schreibt:

    Ich vergesse manchmal in den Unterricht zu gehen. Die Schüler sind so nett und holen mich dann, hin und wieder aber auch erst nach 20 Minuten.

  9. Evanesca Feuerblut schreibt:

    Kommt mir so bekannt vor! Und vor allem ist das so doch viel, viel netter, als es bei mir an der Schule war. Kommt ein Lehrer rein, schaut uns an… „Was macht ihr denn hier?“
    Zumindest mir ist die Kinnlade runtergefallen damals :). Da ist Frau Vogt richtig lieb!

    • Frau Falke schreibt:

      „Was macht ihr denn hier?“ ist nicht gerade nett – es erinnert mich ein wenig an „Müsst ihr schon wieder hier sein?“.

      • Evanesca Feuerblut schreibt:

        Meine Klasse hatte leider keinen guten Ruf und die Lehrer sagten uns das gelegentlich ins Gesicht.
        Ich wäre auch lieber woanders *G*

  10. Frl. Rot schreibt:

    Passiert mir auch ab und an. In den ersten Wochen des Schuljahres habe ich immer eine verkleinerte Stundenplanversion in der Hosentasche.
    Namen kann ich mir recht gut merken. Ich spiele immer ein Spiel: Zwei Wochen mit Namensschildern, danach legen die Schüler am Anfang der Stunde ihr Namensschild auf das Pult und ich muss zuordnen. Schüler-Memory 😉 Funktioniert super, dauert nicht lange und ist effektiv.
    Aber welche Klasse in welchem Raum hat? Das kriege ich niemals in meinen Kopf.

    • Frau Falke schreibt:

      Ich lerne die Schülernamen, indem ich Bilder mache. Ist zwar eine dieser typischen Referendarssachen, sodass die Kinder sich amüsieren, aber hilft mir am meisten. Die Nummern der Räume kenne ich auch am Ende des Schuljahres nicht. Ich weiß nur, dass es der letzte Raum rechts ist o.ä. Wobei ich zumindest schätzen kann, in welchem Flur welche Nummer liegt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s