Genuss


Ich genieße

…das angenehme Gefühl eines endlich wieder hervorgeholten bunten Sommerkleides wie eine sanfte Berührung auf meiner Haut.

…das erste kühle Bier an einem heißen Tag, geöffnet von einem Fremden, weil wir es mit einem Feuerzeug nicht hinbekommen haben.

 

…den Geruch der saftig grünen Wiese, auf welcher wir uns gemeinsam niederlassen können und einfach nur ausruhen.

…die wärmenden Sonnenstrahlen vom klarblauen Himmel, die auf uns herunter scheinen und die vorsorglich mitgebrachten Jäckchen überflüssig machen.

…die verspiegelnden Gläser der Sonnenbrillen, welche auf den Nasen meiner Freundinnen sitzen und über die lachenden Münder nicht hinwegtäuschen können.

…die leise Gitarrenmusik des Mannes, die von weiter weg zu uns herüberweht, melodisch, heiter, in die man sich fallen lassen kann, wenn man nur die Augen einen Moment lang schließt.

…die spiegelnde Oberfläche des Sees, welche nur von den Enten durchbrochen wird, die sich laut schnatternd an den Brotkrumen laben, die ihnen von amüsierten Kindern hingeworfen werden.

…den viel zu süßen Cocktail –ein Cosmopolitan- mit meinen Freunden in dem netten,
kleinen Café mit der schönen Aussicht, nah am Wasser.

…den ausklingenden Abend in geselliger Runde, den Spaziergang nach Hause durch die von Lichtern glitzernde Stadt, über der sich ein Himmel wölbt, an dem der Mond als einziges kalt zu wirken vermag.

Ich genieße den Sommer, und ich bin froh, dass er endlich kommt.

Über Frau Falke

Eine Junglehrerin bloggt über ihren Schulalltag in Klassenräumen und Lehrerzimmern, die Eskapaden der Schülerschaft und die Erlebnisse mit dem einen oder anderen Kollegen.
Dieser Beitrag wurde unter Einfach nur schön abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Genuss

  1. Nobelix schreibt:

    …all die kleinen Dinge, die ein Leben lebenswert machen, die einen einen kleinen Moment fesseln und vom Rest der Welt abschirmen, die einen daran erinnern, was genießen ist 🙂

  2. Nicole schreibt:

    oh ja, der Somme ist wunderbar!:) Leider ist es heute wieder total düster und grau :/

  3. Nadine schreibt:

    Ja das hat Dir bestimmt gut getan! Genieße solche Tage!

  4. frl_wunder schreibt:

    Sie sind nicht die einzige, die sich über die ersten richtig warmen Tage freut 🙂

  5. Inch schreibt:

    Sehr schön beschrieben.
    Aber, zu Nicole’s kommentar, ich kann mich auch am Regen erfreuen, wenn er nur ein bißchen dramatisch daherkommt.
    Gestern zB. kündigte er sich als schwarze Front an, als wir abends vor dem UTC eine rauchten. Wir schafften es dann doch im Trockenen nach Hause, allerdings wetterleuchtete es schon recht malerisch. Dann entlud sich ein gewaltiges Gewitter. Dann öffnete der Himmel die Wasserschleusen. Und heute morgen fuhr ich durch eine angenehme Kühle. Die Stadt riecht wie frisch gewaschen und an manchen Stellen waren die Pfützen so groß wie kleine Teiche.

  6. rueckenpatientin schreibt:

    Herrlich! 🙂
    Und nun bitte auf Tonband aufnehmen und jeden Abend vor dem Schlafengehen einmal anhören, damit man weiß, wofür dich das Leben lohnt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s