Aufgeschnappt: Hamster-Affäre

http://www.bildblog.de/36524/ich-glaub-mein-hamster-bohnert/

Manchmal kann man gar nichts mehr sagen, weil die Presse Ausmaße annimmt, die jeglicher Vernunft abtrünnig ist. Und manchmal erschreckte ich, wie schnell man als sich so sicher in seiner mehr oder weniger heilen Welt fühlender Lehrer auf den Boden der (Medien-)Tatsachen zurückgeholt werden kann.

Über Frau Falke

Eine Junglehrerin bloggt über ihren Schulalltag in Klassenräumen und Lehrerzimmern, die Eskapaden der Schülerschaft und die Erlebnisse mit dem einen oder anderen Kollegen.
Dieser Beitrag wurde unter Aufgeschnappt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Aufgeschnappt: Hamster-Affäre

  1. Wolfy schreibt:

    *hust*
    Ich lese gerade nach und ohne jetzt den Zeitungsartikel jetzt wirklich aufmerksam gelesen zu haben:
    Laufbälle sind Tierquälerei. Ob Handelsüblich oder nicht: die Tiere haben da drin Stress ohne Ende. Denn da drin können sie nicht fliehen. Ja klar – sie kommen vorwärts. Der Hamster empfindet sich aber selber als gefangen. Noch dazu kann er nicht schnüffeln, nagen, fressen, trinken und verstecken… schon gar nicht vor den Riesen, der sein Besitzer ist.

    Aber abgesehen davon ist die Reaktion der Lehrerin natürlich übertrieben. Ein von Anfang an aufklärendes Gespräch über so ein legales Quälding hätte besser gewirkt. Aber dann hätte sie auch auf kleine Käfige, Plastikteile in Käfige (bei Hamstern bin ich mir nicht sicher – aber bei Mäusen definitiv lebensgefährlich), richtige Fütterung, etc. pp. kommen müssen. Denn gerade Nager wieder zu ca 80% falsch gehalten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s