Schlagwort-Archive: Kollegin

Träumerin

Ich möchte meiner Klasse noch schnell eine Hausaufgabe reinreichen, die ich zuvor nicht kopieren konnte, weil irgendein Vollidiot Kollege leider nicht daran gedacht hat, dass man Papierstau nicht loswird, indem man zwanzigmal auf den Kopier-Knopf drückt. Aber das ist ja nicht das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dumm gelaufen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 13 Kommentare

Entführung

    Stefan steht vor meiner Haustür und blickt mich an. Er trägt sommerliche Sachen, sein Haar ist noch nass vom Duschen, sein Gesicht ist irgendwie anders als sonst. Er schüttelt den Kopf, während er eintritt, und setzt sich in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gespräch des Tages | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 14 Kommentare

Ausflug

Wenn man selbst Ferien hat, sollte man diese genießen. Etwas tun, das man gern macht, Zeit mit Menschen verbringen, die einem wichtig sind. Bei mir hat dies heute dazu geführt, dass ich in einer fremden Schule war. Ich habe eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einfach nur schön | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Die Grundschullehrerin

Meine Ferien werde ich ausgiebig nutzen, habe ich mir vorgenommen, und demnach heute morgen erst einmal ausgeschlafen. Nun, okay, bis acht Uhr. Aber immerhin, nicht wahr? Der Schlaf tat mir gut, offensichtlich ist die Erholung genau das, was mein Körper … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gespräch des Tages | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 17 Kommentare

Ohnmacht

Montage sind lang, deshalb nutze ich meine Freistunden am Nachmittag um schulische sowie private Mails zu beantworten und lasse mich hinreißen auch den heutigen Artikel zu schreiben. Der Computerraum, in den ich mich zurückgezogen habe, ist leer, und schon bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ein ernstes Wort | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 30 Kommentare

Der letzte Gedanke

Gestern bin ich fast überfahren worden, weil ich in ein Gespräch vertieft war und deshalb recht knapp vor der Straßenbahn über die Straße huschte. An sich hätte ich genug Zeit gehabt, doch leider riss in jenem Augenblick der Tragegurt meiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufgeschnappt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Without a trace

  Irgendwas muss ich an mir haben, dass Außenstehenden signalisiert, dass sie mit jedem Problem zu mir kommen können. Und auch, dass ich mir liebend gern jede noch so unwichtige Kleinigkeit erzählen lasse, auf alles eine Antwort weiß, kurz davor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dumm gelaufen, Irgendwie süß | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 22 Kommentare

Kaffeepause

oder Unterricht mit Frau Lindmahd Vierte Stunde, ich habe keinen Unterricht und laufe vom Parkplatz, wo ich aus meinem Wagen noch eine Tasche geholt hatte, her über den Flur in Richtung Pausenhalle, da fällt mir eine offene Tür auf. An … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die lieben Kollegen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 24 Kommentare

Frau Lindmahd

Ich habe eine Kollegin, die ist anders als alle anderen, die sonst mit mir im Lehrerzimmer sitzen. Denn Annabelle Lindmahd ist ein Phänomen, das sich schwer erklären lässt. Es fängt schon morgens an, wenn wir alle nacheinander eintrudeln, schließlich haben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die lieben Kollegen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 10 Kommentare