My little pony

Luca beobachtet mich. Dessen bin ich fest überzeugt. Und auch Mark, Pia und Nele scheinen irgendwas im Schilde zu führen. Die vorderen Reihen blicken abwechselnd zu mir und nach hinten. Die letzte Reihe hat etwas über die Tische ausgebreitet, das… Das ich nicht in einer Achten erwartet hätte. Es ist ein Plakat mit lauter quietschbunten Pferdchen.

Ich begrüße meine Schüler mit einem freundlichen, aber bestimmten guten Morgen und hoffe, sie würden mir ihre Aufmerksamkeit schenken. Da sie es nicht tun, beschäftige ich mich erst einmal mit dem Klassenbuch, während sie eine Diskussion führen, die von ständigen „Psst!“s, „Schsch!“s und „Leise!“ unterbrochen werden.

Also gehe ich zu den Störern und sehe mir an, was sie da machen. „My little Pony hat nichts in meinem Unterricht zu suchen.“ oute ich mich als Kennerin.
Elisa öffnet erstaunt den Mund. „Sie kennen das?“
Christian nickt anerkennend. „Cool, Frau Falke, echt.“
„Kennen…“ beginne ich nun das abzuschwächen, denn eigentlich war es nicht meine Absicht sie auch noch hochzupushen.

„Wen finden Sie am niedlichsten?“ will Anni sogleich wissen.
„Mögen Sie lieber Einhornponys oder Pegasusponys?“ erkundigt sich Marielle aufgeregt.
Karina sieht mich fragend an. „Wären Sie in Equestria auch Lehrerin?“

„Das beantworte ich euch nach dem Unterricht, ja?“ versuche ich mich zu retten, wie ich es damals im Studium gelernt habe. Vor allem, weil die Schüler unter jedes der gefühlten tausend Ponys auf dem Plakat Namen geschrieben haben. Ich ahne also schon Schlimmes… „Wir haben einiges vor und ich würde gern,“
„Wissen Sie, wen wir für Sie ausgesucht haben?“ Sean kann meine Gedanken lesen, eindeutig.
„Sie sind Rarity.“ Mark schon wieder. Wieso ist diese ganze My little Pony- Sache eigentlich so beliebt bei den Jungs? Meine Klassenkameraden hätten sich was anhören dürfen…

Ich gebe auf. „Rarity? Warum gerade sie?“
Sie tauschen amüsierte Blicke, jetzt haben sie mich also.
„Rarity ist das höflichste Pony in ganz Equestria. Und Sie reden auch immer so erwachsen.“ erklärt Nadja.
„Rarity achtet auf ihre Anziehsachen. Und Sie haben auch nie dasselbe zweimal die Woche an.“ fügt Mariella hinzu.
„Sie hasst es dreckig zu werden.“ grinst Frederik. „Als Sie im Winter in die Pfütze gefallen sind, haben Sie richtig doll geschimpft.“
Ich bin sprachlos.
„Bei Ihnen muss auch immer alles hübsch sein. Als Ihnen die Überschrift nicht gefiel, haben Sie die nochmal weggemacht und neu geschrieben.“ weiß Andreas.
„Und Sie beide mögen alles, was glitzert.“ beendet Elisa die Aufzählung.

„Das einzige, das gegen Rarity spricht, ist ihr Schönheitsfleck.“ sagt Lea mit einem Lächeln. „Bei Ihnen wären es auch die drei lächelnde Gänseblümchen wie bei der Lehrerin. Weil Sie Ihre Schüler mögen.“
Da schweige ich, freue mich über diese eigentlich liebe Geste und warte, bis sie meinen Namen unter die Abbildung von Rarity gesetzt haben, bis ich mit dem Unterricht beginne.

Es grüßt ganz lieb
Frau Falke

P.S.: Ja, ich kannte My little Pony. Fragt nicht woher…
P.P.S.: Klickt mal auf das Ponybild und schaut, was passiert. :D

About these ads

Über Frau Falke

Eine Junglehrerin bloggt über ihren Schulalltag in Klassenräumen und Lehrerzimmern, die Eskapaden der Schülerschaft und die Erlebnisse mit dem einen oder anderen Kollegen.
Dieser Beitrag wurde unter Einfach nur schön abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu My little pony

  1. Evanesca Feuerblut schreibt:

    Da gibts nur einen möglichen Kommentar: Awwwwwwww… :D

  2. OP-Tisch-Pilotin schreibt:

    ist das süüüüüüüß :D

  3. michael schreibt:

    > “Und Sie reden auch immer so erwachsen.“ erklärt Nadja.

    LOL. Hätt man ja von einer Lehrerin auch nicht gedacht.

    • Frau Falke schreibt:

      Sicherlich schreibt man dies einer Lehrerin zu. Anderseits zeigt es vielleicht, dass es Erwachsene in der Umgebung der Kinder gibt, die in ihrem Sprachniveau nicht diesem Prädikat entsprechen.

  4. Ohhh das mit dem Bild ist ja total süüß, aber dass sich Achtklässler mit My Little Pony beschäftigen find ich interessant, ich glaub bei meiner kleinen Schwester war das mit 8 Jahren “in” ^^

  5. Nicole schreibt:

    Na, ist bei ihrer Klasse auch manchmal “Ponytime” ? :D:D
    http://www.youtube.com/watch?v=joyV8SqeN6k /

    Ich musste sofort daran denken! :D

  6. antagonistin schreibt:

    Ich bin ja für allerlei Niedliches zu haben, v.a. wenn es große Kulleraugen hat. Diese Dinger allerdings sind… sind… GRUSELIG!. Ich reagiere schon auf eine Hello-Kitty-Affinität mit Irritation, aber das? Das ist so abgrundtief hässlich, dass ich nicht fassen kann, warum das jemanden jenseits von 2-3 Jahren begeistert. Bitte sag, dass das ein seltenes Phänomen ist. :)

  7. Inch schreibt:

    In einer Achten? Meine Töchter hatten die ja auch. Und meine Nichten. Aber ich glaube, die waren da jünger…

  8. sunshinemuffin schreibt:

    Du bist in eine Pfütze gefallen? :D
    Aber das ist doch knuffig. Aber dass das in einer achten Klasse so ist, hätte ich nicht gedacht…

  9. Frau Weh schreibt:

    “P.P.S.: Klickt mal auf das Ponybild und schaut, was passiert. :D”
    Jetzt hab ich fast einen epileptischen Anfall bekommen, wuah!

  10. Nadine schreibt:

    Oh, das ist irgendwie voll süüüüß!

  11. Pingback: Zu welchen Typ Lehrer Frau Falke gehört und warum sie das nicht selbst bestimmen kann | sovielzumthemaschule

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s